Danke, Ann-Christin

copyright ACW

copyright ACW

Zu den Pflichten – und Rechten – einer Soroptimistin gehört die Übernahme eines Amtes. Einige Ämter sind leicht 'nebenbei' zu erledigen, einige aber fordern von der Amtsinhaberin Zeit und viel Energie. So z.B. das Amt der Präsidentin, die eigentlich für alles verantwortlich ist, was im Club geschieht – und auch was nicht geschieht. Die Präsidentin trägt Verantwortung. Viele aus unserem Club hatten dieses Amt schon übernommen, manche zweimal. Aber bisher hat keine zwei Amtszeiten hintereinander geleistet. Das hat Ann-Christin getan und mit enormer Tatkraft viele Projekte weitergeführt bzw. initiiert. Das alles zu Corona-Zeiten, wo persönliche Treffen unmöglich waren und alles nur mit Abstand erledigt werden konnte. Sie hat sofort auf Video-Modus umgeschaltet und auch unsere 'Oldies' motiviert, sich den Tücken der Technik zu stellen: so spannend waren unsere Zoom-Clubabende, dass kein Mitglied irgend etwas verpassen wollte. Es gab Lusttreffen, Vorstandssitzungen, kleine Konferenzen und Treffen mit unseren Links Vilnius und Kopenhagen, immer hervorragend vor- und nachbereitet. Und nun auch die beiden Baum-Projekte zum 100. Geburtstag von SI, die sie ganz allein quer durch den Dschungel der Instanzen und Möglichkeiten für uns bezahlbar organisiert hat.

Da war unser Sommerfest zum 65. Geburtstag in Trudes wunderschönem Garten eine gute Gelegenheit, einmal DANKE zu sagen, mit einem Blumenstrauß, der leider irgendwann vergeht, und dem 100-Jahre-SI-Armband, das nachhaltiger ist und von dem es nur 100 Exemplare gibt. Ann-Christins Armband trägt die Nummer 31 – die '3' steht für die drei SI-Ebenen 'SI – Föderation – Union' und die '1' für unseren Club.

Und natürlich verabschiedet sich Ann-Christin nach 4 Jahren Präsidentschaft am 01.10.2021 nicht in den Ruhe-Modus: sie übernimmt das Amt der Schriftführerin, das, neben dem der Präsidentin, das arbeitsintensivste im Club ist.

Danke, Ann-Christin!




YouTubeFacebookXingInstagramPodcast
Top